Diese Seite drucken



Infudrop® FX

Merkmale

Infudrop® FX

Infusionsgeräte mit einzigartiger „Klick“-Verbindung für die spezifische Anwendung mit dem freeflex® -Beutel

 

  • Flexible, transparente Tropfkammer mit Flüssigkeitsfilter zum Zurückhalten von Partikeln > 15 μm (Abb. 1)
  • Flow-Stop Kappe (Abb. 2): verhindert ein Auslaufen der Infusionslösung bei der Befüllung, vereinfacht dadurch die Infusionsvorbereitung und erhöht die Anwender- und Patientensicherheit durch ein reduziertes Kontaminationsrisiko
  • Infudrop® FX Compact (Abb. 3): vorkonfektionierte Papierbanderole ermöglicht ein einfaches Zubereiten sowie einen sicheren Transport
  • Infudrop® FX G-S Nitro, Lichtschutz orange 
    • Absorbiert Licht der Wellenlänge 200 – 450 nm 
    • Erlaubt die optische Kontrolle des Leitungsinhaltes
  • Sichere und feste Verbindung zwischen freeflex®-Beutel und Infudrop® FX verhindern Dekonnektionen und daraus resultierende Kontaminationen mit z.B. Zytostase (Abb. 4)
  • Sicherer Transport z.B. von der Apotheke auf die Station
  • Minimales Restvolumen im freeflex®-Beutel durch verkürzten und abgerundeten Einstechdorn
  • Einfachstes Einstechverhalten bei geringstem Verletzungsrisiko durch abgerundete Spitze des Spikes
  • Farbcodierter Infusionsspike und freeflex®-Infusionsport erleichtern das Applikationsmanagement
  • Geeigneter Einsatz für die neueste Generation von Fresenius Kabi 3-Kammerbeutel